WSV SPARKASSE Prein an der RAX

"Erhalt einer Tradition in der Region"

Aufgrund Präparierungsarbeiten für den Rennbetrieb ist die Rodelbahn geschlossen! (Stand 28.01.2022)


News

Rodeln: 1. u. 2. Austria Cup in Tirol

Rodeln: 1. u. 2. Austria Cup in Tirol

07.-09.01.2022 Die ersten Rodel Austria Cup Rennen der Naturbahnrodler fanden am vergangenen Wochenende in Tirol statt. Die sechs Sportler des WSV Sparkasse Prein an der Rax nahmen bereits am Freitag die lange Anreise zum ersten Cup-Rennen in Navis auf sich. Mit einem extrem starken Starterfeld von 108 Rodler, startete am Samstag das 1. Cup-Rennen der Wintersaison 2021/2022 auf einer komplett neuen und technisch herausfordernden Rennstrecke. Bei nur einem einzigen Trainingslauf, sowie einem Wertungslauf bewies das heimische Team Leistungsstärke.

Wie auch schon bei den vergangenen Rennen, war kein Herankommen an den erst 8jährigen Andreas Jagersberger. Er dominierte die Schülerklasse männlich und holte sich erneut den Sieg. Nicht so einfach hatte es Elisabeth Jagersberger in der Jugend 1. Ihre tiroler Konkurrentinnen waren ihr eine Trainingslänge voraus, aber sie erreichte immerhin den sehr guten 5. Platz. Bei den gleichaltrigen Burschen rodelte der Gloggnitzer Christian Kern, nach langer Durststrecke, endlich wieder aufs Stockerl und freute sich über die Bronze-Medaille.

Florian Flackl erkämpfte sich in seiner Altersklasse ebenfalls den 3. Platz. Seinem Team- und Klassenkollegen, Marc Mörwald, gelang der 6. Rang, direkt vor Johannes Jagersberger, der sich auf Rang 7 platzierte.

Direkt nach der Siegerehrung ging es für das Team weiter nach Ried im Oberinntal, wo am Sonntag der 2. Rodel Austria Cup ausgefahren wurde. Leider lief auf dieser relativ kurzen Strecke nicht alles nach Plan. Im dichtesten Schneefall, abgewechselt mit Sonnenschein dominierte Andreas Jagersberger wieder seine Kollegen und siegte abermals. Doch seine Schwester Elisabeth konnte sich mit diesen schwierigen Wetter- und Streckenverhältnissen nicht so recht anfreunden und erreicht nach zwei Wertungsläufen und einem Sturz nur den 7. Platz.

Bei den männlichen Mannschaftskollegen ging es zumindest in der Jugendklasse 1 freudig aus. Christian Kern rodelte zu Silber und sicherte sich damit wertvolle Cup-Punkte.

Florian Flackl hatte auch so seine kleinen Probleme mit der kurvenreichen Rennstrecke und musste sich mit dem 4. Rang geschlagen geben. Marc Mörwald gewann erneut den Zweikampf gegen seinen Kameraden Johannes Jagersberger, der auf Platz 8 rodelte, und erreichte den 7. Rang.

Nach diesem anstrengenden und erfolgreichen Wochenende, wird eine kurze Verschnaufpause für verschiedene Trainingseinheiten genutzt. Bereits Ende Jänner geht es zu den nächsten Cup-Rennen nach St. Sebastian/Steiermark und auf die vereinseigene Rodelbahn in Prein an der Rax.

Ältere News siehe im Archiv!

 
E-Mail
Anruf